Wie jeder weiß, ist die Union mit „Euro-Rettung“, „Willkommenskultur“, „Energiewende“ und anderen Themen so weit nach links gerückt, dass sich viele ihrer Mitglieder und Wähler fragen, ob sie in CDU und CSU noch gut aufgehoben sind.

Nachdem einige Mitglieder der Partei AfD auf eigene Faust eine provisorische Gedenktafel für Franz Josef Strauß an dessen Geburtsadresse in der Münchner Schellingstraße angebracht hatten, entstand in der Öffentlichkeit eine muntere Diskussion darüber, ob jemand wie Franz Josef Strauß heute überhaupt noch der Union beitreten würde. Da wir diese Diskussion begrüßen, griffen wir den Impuls auf und schlugen offiziell dem Ältestenrat des Stadtrates vor, eine dauerhafte Gedenktafel zu installieren.

Hier die Medienberichte dazu:

Merkur: Alfa-Antrag für Strauß-Gedenktafel

Süddeutsche: Antrag von ALFA – Stadt prüft Gedenktafel für Franz Josef Strauß

strauss