Immer wieder versuchen linke Politiker, der ALFA die Teilnahme am demokratischen Diskussionsprozess zu verwehren. Auch wenn sie damit nur beweisen, dass der „Kampf gegen Rechts“ stets ein Kampf gegen alles ist, was sich außerhalb der linken Glaubenswelt bewegt, so sind diese Angriffe auf die Meinungsfreiheit für unsere kleine Stadtratsgruppierung sehr lästig.

Aktuell versuchten interessierte Kreise unsere Teilnahme am größten Münchner Straßenfest, dem „Corso Leopold“, zu verhindern.

Das erstaunt sehr, weil man gegenüber anderen Teilnehmern an diesem Straßenfest längst nicht so unliberal war, aber lesen Sie selbst:

Antrag: Corso Leopold nicht mehr fördern

In letzter Minute wurde der ALFA dann doch noch ein Stand auf dem Corso Leopold angeboten.

ALFA auf dem Corso Leopold