Es ist nur eine Kleinigkeit, aber es sind fast immer Kleinigkeiten, die die Sicherheitslage für Radfahrer entscheidend verbessern oder verschlechtern können. So ein Fall ist auch die Hackerbrücke, die sehr zentral gelegen ist und für Fahrradrouten in Nord-Süd-Richtung eine wichtige Rolle spielt.

Hier ist unser Antrag zur Aufwertung der Hackerbrücke für den Radverkehr.

Die Süddeutsche Zeitung hat darüber berichtet, wie man hier sehen kann:
Süddeutsche: Schutzstreifen für Radler auf der Hackerbrücke

Die darin erwähnten Pannen bei der Errichtung des sogenannten „Arnulfstegs“ waren bereits vor Monaten in der Münchner Presse zu lesen, beispielsweise hier:
Merkur: Arnulfsteg wird [vorerst] nicht gebaut